Archivierter Artikel vom 15.05.2012, 00:20 Uhr
Paris

Hollande zieht in Élysée-Palast ein – Antrittsbesuch bei Merkel

In Frankreich übernimmt François Hollande heute die Amtsgeschäfte als neuer Präsident des Landes. Am Vormittag zieht er in den Élysée-Palast ein. Die erste Auslandsreise führt den sozialistischen Politiker dann noch am Abend nach Berlin. Hollande trifft sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die beiden wollen nach einer gemeinsamen Lösung für die Euro-Krise suchen. Beschlüsse werden allerdings keine erwartet. Hollande war am 6. Mai zum Nachfolger des Konservativen Nicolas Sarkozy gewählt worden.