Holiday Park zahlt nach Unfall Schmerzensgeld

Frankenthal/Haßloch (dpa/lrs) – Eine Frau soll wegen eines Unfalls im Holiday Park im pfälzischen Haßloch 50 000 Euro Schmerzensgeld bekommen. Der Betreiber des Freizeitparks habe einen entsprechenden Vergleich bereits akzeptiert, sagte ein Sprecher des Landgerichts Frankenthal am Mittwoch. Er bestätigte damit Medienberichte. Die Frau könnte den Vergleich noch widerrufen, weil sie am Dienstag nicht an der Verhandlung teilnehmen konnte, sondern nur durch ihren Anwalt vertreten war. Sie hatte ursprünglich 100 000 Euro gefordert. Im Oktober 2006 war in dem Freizeitpark bei einem Sturm eine Pappel abgebrochen. Die tonnenschwere Krone des Baums stürzte auf das Besucherzelt einer Krokodilshow. Ein Mensch erlag seinen Verletzungen, mehrere Besucher wurden verletzt. Zu ihnen zählte die Klägerin.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net