Archivierter Artikel vom 20.09.2011, 09:10 Uhr

Hohe Strafe für Football-Profi für Check mit Kopf

Atlanta (dpa). Mit einer hohen Geldstrafe für eine verbotene Attacke hat die National Football League (NFL) Dunta Robinson von den Atlanta Falcons belegt. Wie die US-Liga im American Football mitteilte, soll Robinson 40 000 Dollar zahlen.

Wiederholungstäter
Dunta Robinson (unten) ist bereits zuvor durch verbotene Attacken aufgefallen.
Foto: DPA

Der Abwehrspieler hatte Jeremy Maclin von den Philadelphia Eagles mit dem Helm voraus im Kopf- und Nackenbereich getroffen. Da sich Maclin nicht gegen den Angriff schützen konnte, erhielt Robinson nun die Strafe. Weil er zudem ein Wiederholungstäter ist, drohte ihm die Liga bei weiteren Verfehlungen eine Sperre an. Gegen die jetzige Geldbuße kann Robinson Einspruch einlegen.

In der selben Partie hatte Philadelphias Quarterback Michael Vick eine Gehirnerschütterung erlitten. Vick hatte sich an alter Wirkungsstätte nach einer Berührung mit einem Gegenspieler gedreht und war dann von einem Teamkollegen am Kopf getroffen worden. Er hatte sich dabei zudem in die Zunge gebissen.