Archivierter Artikel vom 12.02.2010, 15:26 Uhr
Neumünster

Hörscreening kurz nach der Geburt machen

Eltern sollten das Gehör ihres Babys innerhalb der ersten vier Tage nach der Geburt testen lassen. Denn falls eine Hörstörung frühzeitig behandelt wird, können sich betroffene Kinder sprachlich und sozial weitgehend normal entwickeln.

Darauf weist der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte im schleswig-holsteinischen Neumünster hin. An das Hörscreening sollten vor allem Mütter denken, die im Geburtshaus oder ambulant in einer Klinik entbinden. Bleiben Mütter nach der Geburt einige Tage im Krankenhaus, werde das Hörscreening dort in der Regel standardmäßig erledigt.

Gesundheitsinfos von Hals-Nasen-Ohren-Ärzten: www.hno-aerzte-im-netz.de