40.000
Aus unserem Archiv
Erfurt

Hörgl in Erfurt sportlicher Geschäftsführer

dpa

Der Ende März beim Fußball-Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt beurlaubte Cheftrainer Rainer Hörgl ist nunmehr sportlicher Geschäftsführer bei den Thüringern. Das gab Präsident Rolf Rombach bekannt.

«Wir wollten auf die Erfahrung und den Fußball-Sachverstand von Herrn Hörgl nicht verzichten», erklärte der Präsident. Zu seinen neuen Aufgaben gehöre ab sofort die Leitung der Rot-Weiß-Geschäftsstelle, des Nachwuchs-Leistungszentrums, einer neuen eigenen Scouting-Abteilung sowie die Übernahme von Managementaufgaben.

«Mit dieser und weiteren Strukturmaßnahmen sind wir sicher, die Basis für eine erfolgreiche professionellere Arbeit gelegt zu haben, mit dem Hauptziel mittelfristig in zwei bis drei Jahren den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen», betonte Rombach. Dabei soll Hörgl sich mit dem neuen Cheftrainer Stefan Emmerling, der die alleinige Verantwortung der Profimannschaft hat, gut ergänzen.

Neue Wege will Rot-Weiß auch bei der Sichtung für Neuverpfichtungen gehen. «Wir wollen ganzjährig eine Beobachtung durch eigene Leute vornehmen und uns zukünftig nicht nur auf das Urteil von Spielervermittlern verlassen», sagte Rombach. Für diese neue Position des Scouts konnte der in der Nähe von Arnstadt wohnende Wolfgang Kaiser gewonnen werden, der über 12 Jahre lange als Scout für den 1. FC Köln unterwegs war. Für den Nachwuchsbereich werden nach der der Nichtverlängerung des Vertrages von Heiko Nowak zukünftig Christian Preuße, Piet Schönberg und Norman Loose verantwortlich zeichnen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

17°C - 28°C
Donnerstag

17°C - 31°C
Freitag

14°C - 27°C
Samstag

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!