Archivierter Artikel vom 27.11.2011, 19:20 Uhr

Höfl-Riesch beim Slalom Dritte – Schild siegt

Aspen (dpa). Maria Höfl-Riesch hat beim Slalom in Aspen ihren ersten Podestplatz der noch jungen Weltcup-Saison eingefahren. Nach zwei Enttäuschungen im Riesentorlauf belegte die Doppel-Olympiasiegerin in den USA den dritten Platz.

Gefahren
Maria Höfl-Riesch wurde beim Slalom in Aspen Dritte.
Foto: John G. Mabanglo – DPA

Der Sieg ging an die Österreicherin Marlies Schild. Die Weltmeisterin verwies die Schwedin Maria Pietilä-Holmner auf Rang zwei. Außer Höfl-Riesch holten noch Fanny Chmelar, Christina Geiger und Katharina Dürr Weltcup-Punkte für den Deutschen Skiverband.

Nach den zwei Riesentorlauf-Enttäuschungen mit Rang 24 in Sölden und dem Aus in Aspen hatte Höfl-Riesch angekündigt, im Slalom «Gas geben» zu wollen. Und zum Abschluss des ersten Nordamerika-Wochenendes hielt die 27-Jährige das Versprechen. «Ich bin so froh, dass ich unter diesen schweren Bedingungen auf das Treppchen gefahren bin. Das ist ein gutes Gefühl», sagte die Partenkirchenerin. «Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen.»