Archivierter Artikel vom 26.02.2010, 20:36 Uhr
Sumy

Hockey-Europacup: Sieg und Niederlage für Hamburg

Hockey-Bundesligist Club an den Alster Hamburg ist mit einem Kantersieg in das Hallen-Europapokal-Turnier der Landesmeister im ukrainischen Sumy gestartet. Die Hamburgerinnen setzten sich gegen den englischen Meister Bowdon Hightown HC klar mit 9:1 (6:0) durch

Am Nachmittag verloren die Hanseatinnen knapp mit 5:6 (2:2) gegen den Club de Campo Madrid. Mit drei Punkten aus zwei Partien belegt der Club an der Alster hinter den Madrileninnen (6) den zweiten Platz in der Gruppe A.

Gegen Bowdon Hightown hatten Ulrike Patschkowski (3 Tore), Lea Loitsch (2), Annika Luiz, Lisa Küfer, Lydia Morgenstern und Meike Achtmann (je 1) für den Titelverteidiger getroffen. Im Spiel gegen die Spanierinnen waren Patschkowski, Britta von Livonius (beide 2) und Küfer (1) erfolgreich.

Nach dem Sieg gegen die Engländerinnen hatte Coach Jens George gesagt: «In der ersten Hälfte haben die keine Sonne gesehen, da haben wir sie förmlich überrannt.» Nach der Niederlage gegen die Spanierinnen haderte der Trainer indes mit den Schiedsrichterinnen.

Dritter Gruppengegner ist am Samstag Schottlands Titelträger Bonagrass Grove, gegen den die Hamburgerinnen den Halbfinaleinzug perfekt machen wollen. «Es ist weiterhin alles möglich», sagte George.