Hockey-Damen starten mit Unentschieden in Berlin

Berlin (dpa). Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Damen ist mit einem 3:3 (1:3) gegen Südkorea ins Vier-Länder-Turnier in Berlin gestartet.

Die DHB-Auswahl war im Zehlendorfer Hockey-Stadion durch Lokalmatadorin Natascha Keller (8. Minute) früh in Führung gegangen, präsentierte sich aber im Anschluss zu abschlussschwach. Besser machten es die Gäste, die aus ihren wenigen Angriffen drei Treffer erzielten. «Da haben wir in der Vorwärtsbewegung Fehler gemacht, die dann bestraft wurden», sagte Bundestrainer Michael Behrmann.

Deutschlands Torfrau Kristina Reynolds sah bei zwei Gegentreffern sehr unglücklich aus, blieb in der zweiten Halbzeit aber fehlerlos. Tina Bachmann (39./45.) sorgte mit zwei Strafeckentoren für den Ausgleich. Behrmann meinte: «Es war wichtig, dass wir schnell zurückgekommen sind.» Im ersten Turnierspiel hatten sich zuvor Weltmeister Argentinien und Australien ebenfalls 3:3 (0:2) getrennt. Am 18. Juni trifft Deutschland auf Australien.