Archivierter Artikel vom 11.08.2010, 07:10 Uhr

Hochwasserlage in Brandenburg entspannter

Potsdam (dpa). Die Hochwasserlage in Brandenburg entspannt sich. Die Pegelstände an Neiße und Spree fallen. Einsatzkräfte müssen aber immer wieder Sickerstellen an Deichen sichern. Im Landkreis Spree- Neiße gilt an beiden Flüssen weiterhin die zweithöchste Alarmstufe 3. In Sachsen ist die Hochwassergefahr inzwischen gebannt – jetzt wird dort eine erste Bilanz gezogen. Schon jetzt ist klar, dass die Schäden viele Millionen Euro betragen werden.