Archivierter Artikel vom 20.05.2010, 15:12 Uhr
Potsdam

Hochwasser-Höchststand nach Pfingsten

Das Hochwasser erreicht Brandenburg wohl später als zunächst erwartet. Das Landesumweltamt rechnet erst Mitte nächster Woche mit dem Höchststand. Vor allem durch die Flutung von Poldern auf der polnischen Seite und Überschwemmungen nahe der Stadt Opole verschiebe sich das Eintreffen der Hochwasserwelle leicht nach hinten. Die Wasserstände in Ratzdorf – am Eintritt der Oder nach Brandenburg – liegen derzeit fast einen halben Meter unter dem Richtwert für die Alarmstufe 1.