Archivierter Artikel vom 15.01.2014, 16:05 Uhr
Frankfurt/Main

Historisches Tief bei Organspenden – nur noch 876 Spender

Die Zahl der Organspender in Deutschland ist auf ein historisches Tief eingebrochen. 2013 waren es noch 876 Spender – rund 16 Prozent weniger als im Vorjahr. Das ist der niedrigste Wert seit 1997. Laut der Deutschen Stiftung Organtransplantation sank die Zahl der gespendeten Organe um 13,6 Prozent auf 3034. Ein Grund ist laut Stiftung der Skandal um Manipulationen bei Organtransplantationen. Gesundheitsminister Hermann Gröhe will nun weiter für Spenden werben.