Madrid

Hispania beendet Zusammenarbeit mit Chassisbauer

Der Formel-1-Rennstall Hispania hat kurz vor dem siebten WM-Lauf an diesem Wochenende in Istanbul die Zusammenarbeit mit Chassis-Hersteller Dallara beendet. Das spanische Team teilte mit, dass sich beide Parteien darauf geeinigt hätten.

Man habe in der kurzen Zeit mehr erreicht, als zu erwarten gewesen sei, hieß es in einer Presseerklärung des Rennstalls. Hinterbänkler Hispania Racing, für den der Brasilianer Bruno Senna und der Inder Karun Chandhok fahren, will nun selbst das Chassis weiterbauen.