Bonn

Hirschhornsalz und Pottasche nacheinander in Teig

Hirschhornsalz und Pottasche sind Backtriebmittel, die sich besonders für Weihnachtsgebäck eignen. Sie sollten aber nie gleichzeitig, sondern immer nacheinander in den Teig eingearbeitet werden, erklärt der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn.

Anderenfalls könnten sie sich gegenseitig in ihrer Wirkung stören. Vor dem Backen darf der Teig dann noch etwas ruhen, dann treibt er im Ofen noch besser auf. Der aid weist darauf hin, dass beide Mittel nur für Kleingebäck verwendet werden sollten, weil sie dort am besten wirken. In größeren Backwaren kann Hirschhornsalz dagegen sogar zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Denn wenn es erhitzt wird, entstehen Gase – unter anderem das giftige, stechend riechende Ammoniak. Während es in Kleingebäck gut verfliegen kann, bleiben in Kuchen oft Rückstände.