40.000
  • Startseite
  • » Hillsborough-Tragödie soll neu untersucht werden
  • Aus unserem Archiv
    London

    Hillsborough-Tragödie soll neu untersucht werden

    Der tragische Tod von 96 Fußball-Fans im Hillsborough-Stadion vor 23 Jahren soll neu untersucht werden.

    Katastrophe
    Am 15. April 1989 waren bei einer Panik im Hillsborough-Stadion 96 Fußballfans ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden.
    Foto: epa - DPA

    Der britische Generalstaatsanwalt Dominic Grieve kündigte im Parlament an, er wolle sich an den Obersten Gerichtshof wenden, um die ursprünglichen Urteile «Tod durch Unfall» aufheben zu lassen.

    Grieve kündigte den Schritt in einer Antwort auf einen Untersuchungsbericht zum Fußball-Unglück vom September an. Der Bericht hatte schwere Fehler bei den Polizei- und Rettungskräften sowie falsche Schuldzuweisungen im Anschluss an das Unglück festgestellt. Wenn die Einsatzkräfte schneller gehandelt hätten, hätten mindestens 41 der Opfer überleben können.

    Bei einer Panik beim Pokalspiel zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest im Hillsborough-Stadion von Sheffield waren am 15. April 1989 96 Fußballfans ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!