Archivierter Artikel vom 25.02.2010, 02:48 Uhr
Vancouver

Heung und Klein im Shorttrack-Viertelfinale

Der Deutsch-Kanadier Tyson Heung hat im Pacific Coliseum von Vancouver das Viertelfinale der Shorttracker über 500 Meter erreicht.

Der Dresdner wurde Zweiter seines Vorlaufes hinter dem Franzosen Thibault Fauconnet, nachdem der ursprünglich zweitplatzierte Chinese Liang Wenhao wegen Behinderung von Heung disqualifiziert worden war. Heungs Trainings-Gefährte Robert Seifert musste hingegen als Dritter seines Vorlaufes vorzeitig die Segel streichen.

Zuvor hatte auch Aika Klein das Viertelfinale über 1000 Meter erreicht. Die Rostockerin wurde in ihrem Vorlauf von der Ungarin Erika Huszar zu Sturz gebracht und nach der Disqualifikation der Konkurrentin für die nächste Runde gesetzt.

Beide Rennen werden am letzten Tag der olympischen Shorttrack-Wettkämpfe am 26. Februar fortgesetzt. Dann wird zudem die Staffel-Konkurrenz der Herren entschieden, bei der die Deutschen im B-Finale um die Plätze sechs bis acht stehen.