Europäisches CS:GO-Turnier

Heroic sichert sich den Titel der ESL One Cologne in Europa

Die ESL One Cologne ist zuende – und an der Spitze der europäischen Sektion steht ein Underdog. Das dänische Team Heroic setzt sich überraschend gegen Team Vitality durch. Die Franzosen hingegen scheitern zum zweiten Mal in Folge im Finale des prestigeträchtigen Counter-Strike-Turniers.

Lesezeit: 2 Minuten
Heroic
Heroic gewinnt das erste große CS:GO-Turnier nach der Sommerpause.
Foto: Bart Oerbekke/ESL/dpa

Köln (dpa). Das dänische Team Heroic hat sich bei der ESL One Cologne den ersten Platz erspielt. Im Finale der europäischen Sektion des Counter-Strike-Turniers setzten sich die Dänen mit 3:0 gegen die französische Mannschaft Team Vitality durch.

„2015 war ich noch als Analyst bei der ESL One Cologne und habe davon geträumt, mal bei dem Turnier Spielen zu können. Die ESL One einmal zu gewinnen, damit hätte ich nie gerechnet“, sagte Heroic-Spieler Casper „cadiaN“ Møller nach dem Finale. „Und eigentlich hätten wir auch noch deutlicher gewinnen können.“

Vitality ging dabei als klarer Favorit ins Finale. Die ESL-Weltrangliste führte das französische Team vor Beginn des Turnier auf Rang Zwei, während Heoric nur auf dem siebten Platz stand.

Das Finale startete auf Mirage, der ersten von Heroic gewählten Karte. Die Dänen erspielten sich nach viel Hin und Her eine 9:6-Halbzeitführung. Auf der Verteidigerseite zeigten sie dann aber ihre Dominanz: Nur eine Runde konnte Vitality im zweiten Durchgang hohlen – mit 16:7 sicherte sich Heroic die erste Karte der Best-of-Five-Serie.

Auch auf Karte Zwei starte Heroic dominant und erspielte sich einen 6:1-Vorsprung. Wie ausgewechselt wachte Vitality plötzlich auf, drehte die Partie und ging deutlich mit 8:13 in Führung. Die Franzosen schafften es aber nicht, das Spiel für sich zu entscheiden. In einer beeindruckenden Aufholjagd konnte Heroic acht Runden in Folge gewinnen und entschied so die Karte mit 16:13 für sich.

Auf der entscheidenden Karte Nuke ging Vitality zunächst mit 4:0 in Führung – im Anschluss holte Heroic jedoch erneut acht Ruden in Folge und ging mit 9:6 in die Halbzeit. Nach einigem Hin und Her im zweiten Durchgang setzten sich Heroic jedoch mit 16:9 durch.

Heroic gewinnt damit das erste CS:GO-Turnier nach der Sommerpause. Für Vitality ist es die zweite Niederlage in einem Finale der ESL One Cologne in Folge. Im letzten Jahr unterlagen die Franzosen Team Liquid mit 3:1

Im Endspiel des nordamerikanischen Turnierteils konnte sich Evil Genuines gegen Liquid mit 3:2 durchsetzten. Im Finale konnten beide Teams jeweils die von ihnen gewählten Karten gewinnen. Auf der entscheidenden Map Dust2 hatte EG den längeren Atem und gewann mit 16:12.

„Gerade zum Schluss einer so langen Serie ist es immer schwer, fokussiert zu sein. Nachdem wir die vierte Karte so deutlich verloren hatten, war ich ziemlich mies drauf“, sagte EG-Spieler Tarik „tarik“ Celik nach dem Spiel. „Jetzt bin ich einfach nur glücklich und super stolz auf mein Team.“

© dpa-infocom, dpa:200830-99-367363/2