40.000
  • Startseite
  • » Heimbewohner schätzen Hilfskräfte als Gesprächspartner
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Heimbewohner schätzen Hilfskräfte als Gesprächspartner

    Pflegebedürftige brauchen nicht nur medizinische Hilfe - es tut ihnen auch gut, wenn sie im Heim zusätzliche Helfer als Gesprächspartner haben. Das zeigt eine Studie.

    Pflegen und Reden
    Alte Menschen brauchen nicht nur medizinische, sondern auch seelische Betreuung. (
    Foto: Peter Endig) - DPA

    Die Bewohner von Pflegeheimen sehen Heimhilfskräfte vor allem als weitere Bezugspersonen, wie aus einer Studie im Auftrag des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) hervorgeht. Insgesamt steigert sich bei ihnen das Wohlbefinden. Sie gaben an, dass mehr auf ihre Interessen und Ressourcen eingegangen werde. Für die Studie des Forschungsinstituts IGES wurden 549 Betreuungskräfte und 426 Wohnbereichsleitungen aus über 200 Pflegeheimen schriftlich befragt. Zusätzlich wurden leitende Pflegekräfte und Heimbewohner interviewt.

    Das Hilfspersonal kann seit 2008 zusätzlich in Pflegeheimen eingestellt werden und wird in der jeweiligen Einrichtung weitergebildet. Die Helfer gehen mit den Patienten zum Beispiel spazieren oder trainieren mit ihnen das Gedächtnis.

    GKV-Studie zum Nachlesen

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!