Archivierter Artikel vom 24.11.2017, 02:48 Uhr
Berlin

Heil: SPD verschließt sich Gesprächen nicht

Die SPD hat nach dem Treffen von Parteichef Martin Schulz mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ihre Gesprächsbereitschaft zur Lösung der Regierungskrise unterstrichen. Generalsekretär Hubertus Heil sagte am frühen Morgen nach achtstündigen Beratungen der SPD-Führung, gemeinsam habe man das Gespräch mit dem Bundespräsidenten ausgewertet. Und die SPD sei der festen Überzeugung, dass gesprochen werden müsse. „Die SPD wird sich Gesprächen nicht verschließen“, sagte Heil.