Archivierter Artikel vom 21.12.2013, 17:10 Uhr

Heidenheim souveräner Tabellenführer

Leipzig (dpa). Der 1. FC Heidenheim geht als Tabellenführer der 3. Fußball-Liga in die fünfwöchige Winterpause. Zwar mussten sich die Schwaben am Samstag gegen den MSV Duisburg mit einem 2:2 (1:1) begnügen, blieben aber im neunten Spiel nacheinander ungeschlagen.

Erst nach sieben Partien kassierte Heidenheim wieder einen Gegentreffer und stellte einen Rekord für die längste Zu-Null-Serie in der 3. Liga auf.

Verfolger RasenBallsport Leipzig gewann gegen den Halleschen FC mit 2:1 (0:0) und festigte Platz zwei. Der bisherige Tabellendritte Hansa Rostock kam im Ostsee-Duell bei Holstein-Kiel nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus und überwintert auf Tabellenplatz vier. Am letzten Spieltag vor der Pause wurden die Hanseaten von Darmstadt 98 überholt, der am Freitag 3:0 (1:0) bei der SV Elversberg gewann.

Die weiteren Verfolger mussten allerdings abreißen lassen. Der FC Rot-Weiß-Erfurt verlor zu Hause gegen die abstiegsbedrohten Stuttgarter Kickers mit 1:2 (1:1). Der VfL Osnabrück verlor gegen den Chemnitzer FC mit 0:2 (0:1).

Einzig der SV Wehen Wiesbaden schließt durch das 1:0 (1:0) gegen den 1. FC Saarbrücken auf. Der Abwärtstrend der SpVgg Unterhaching setzt sich nach dem 0:4 (0:2) gegen Jahn Regensburg hingegen fort. Tabellenschlusslicht Wacker Burghausen kassierte zum Jahresabschluss ein 2:4 (1:1) und hat sieben Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.