Zell/Trier

Heftige Windböe fegt Pannenhelfer von der Straße

Eine heftige Windböe hat gestern Abend das Auto eines Pannenhelfers auf der Bundesstraße 421 bei Zell an der Mosel von der Straße gefegt. Der 35-jährige Fahrer wurde dabei leicht verletzt, teilte die Polizei in Trier mit. Der Mann sei mit seinem Auto und einem leichten Anhänger in einer langgezogenen Rechtskurve von einem Windstoß so unglücklich erfasst worden, dass der Hänger umkippte und herumgewirbelt wurde. Dadurch habe der Mann die Kontrolle über das Gespann verloren und sei in den Straßengraben gefahren. Der entstandene Schaden war zunächst unklar.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net