Archivierter Artikel vom 09.01.2010, 10:30 Uhr
Buffalo

Hecht-Team siegt erneut – NHL-Spiel abgebrochen

Die Buffalo Sabres mit Eishockey-Nationalspieler Jochen Hecht haben ihre Siegesserie in der NHL ausgebaut und ihre Führung in der Nordost-Division weiter vergrößert. Buffalo rettete nach einer 3:0-Führung einen 3:2-Heimsieg über die Toronto Maple Leafs.

Es war bereits der sechste Erfolg nacheinander für die Sabres, die ihre Staffel mit neun Punkten vor den Boston Bruins mit Marco Sturm anführen und zweitbeste Mannschaft im gesamten Osten der nordamerikanischen Liga sind.

An der Spitze stehen dort die New Jersey Devils, deren Spiel bei Tampa Bay Lightning abgebrochen werden musste. Mitte des zweiten Drittels fiel bei einer 3:0-Führung für die Gastgeber aus Florida ein Teil der Hallenbeleuchtung aus. Nach knapp zwei Stunden Wartezeit entschied NHL-Chef Gary Bettman, die Partie nicht mehr fortzusetzen. Sie soll jedoch nicht komplett wiederholt, sondern nur noch zu Ende gespielt werden. Zu absolvieren sind noch 29 der 60 Spielminuten.

Dem deutschen Olympia-Vorrundengegner Weißrussland droht in Vancouver der Ausfall von NHL-Profi Andrej Kostizyn. Der Stürmer der Montréal Canadiens wurde am linken Knie operiert und wird voraussichtlich sechs Wochen fehlen. Bruder Sergej leidet derzeit unter einer Knöchelverletzung.