Archivierter Artikel vom 04.01.2010, 10:10 Uhr
Montréal

Hecht-Team dominiert – Seidenberg schlägt Meister

Die Buffalo Sabres mit Eishockey-Nationalspieler Jochen Hecht bleiben in der NHL das dominierende Team der Nordost-Division.

Spitzenreiter Buffalo gewann 1:0 bei den Montréal Canadiens und führt mit sieben Punkten Vorsprung auf die Boston Bruins mit Marco Sturm. Zum vierten Sieg in Folge traf Tim Connolly, Hecht hatte das einzige Tor eingeleitet. US-Nationaltorwart Ryan Miller sicherte mit 29 Paraden den Erfolg.

Die Florida Panthers mit Dennis Seidenberg stürzten Meister Pittsburgh Penguins noch tiefer in die Krise. Florida fertigte den Stanley-Cup-Sieger nach einem 0:2-Rückstand noch mit 6:2 ab und brachte den Penguins die fünfte Niederlage nacheinander bei. Verteidiger Seidenberg war dabei am letzten Treffer beteiligt. In den ersten drei Saison-Vergleichen hatte Florida jeweils mit 2:3 nach Verlängerung oder Penaltyschießen verloren. Die Panthers haben dank des Erfolges wieder Anschluss an die Playoff-Plätze gefunden.