Archivierter Artikel vom 15.12.2009, 09:50 Uhr
Montréal

Hecht baut mit Buffalo Staffel-Führung in NHL aus

Eishockey-Nationalstürmer Jochen Hecht und die Buffalo Sabres haben ihre Führung in der Nordost-Division der NHL ausgebaut. Buffalo schaffte mit dem 4:3 bei den Montréal Canadiens bereits den vierten Sieg in Serie.

Hecht beteiligte sich mit zwei Vorlagen am Erfolg, den Clarke MacArthur bei 5:3- Überzahl in der 55. Minute herausschoss. Buffalo hat nun vier Punkte Vorsprung auf die Boston Bruins mit Marco Sturm. Die Bruins verloren daheim 1:3 gegen die Philadelphia Flyers. Beide Mannschaften treffen bereits am 1. Januar erneut aufeinander – dann unter freiem Himmel im Fenway Park von Boston, wo rund 40 000 Fans erwartet werden.

Dennis Seidenberg und die Florida Panthers feierten mit dem 7:1 bei den New York Islanders den höchsten Saisonsieg und halten damit den Anschluss an die acht Playoff-Plätze im Osten der nordamerikanischen Profiliga. Auch Christoph Schubert, Marcel Goc und Christian Ehrhoff kamen zu Erfolgen und liegen mit ihren Clubs gut im Rennen um die Playoff-Ränge.

Schubert siegte mit den Atlanta Thrashers 3:2 nach Penaltyschießen bei den New York Rangers, Goc setzte sich mit den Nashville Predators 5:3 bei den Columbus Blue Jackets durch, Ehrhoff gelang mit den Vancouver Canucks ein 3:1-Heimsieg über die Los Angeles Kings. Damit verpassten es die Kings, die punktbeste Mannschaft der NHL zu werden.