40.000
Aus unserem Archiv
Fulda

Hebamme: Neugeborene zum Schlafen «pucken»

dpa/tmn

Viele Neugeborene kommen mit der plötzlichen Freiheit beim Schlafen nicht zurecht. Sie brauchten noch eine Begrenzung, erklärt die Hebamme Eva Maria Chrzonsz aus Fulda. Sie rät, vor allem sehr unruhige Säuglinge fest in ein Vierecktuch einzuwickeln.

Im Uterus seien die Kinder es gewohnt, bei jeder Bewegung irgendwo anzustoßen. Fällt das nach der Geburt plötzlich weg, mache ihnen die plötzliche Freiheit Probleme. Wichtig sei, dass das Kind im Pucktuch nicht schwitzt. «Das merkt man beim Wickeln», sagt die Expertin vom Deutschen Hebammenverband. In solchen Fällen könnten Eltern ein dünneres Pucktuch verwenden. Allerdings sei auch das Pucken kein Dogma. Eltern sollten ausprobieren, ob ihr Kind besser mit einem Schlafsack oder einem Pucktuch zurecht kommt.

Link zum Hebammenverband: www.hebammenverband.de

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!