Archivierter Artikel vom 04.08.2010, 16:18 Uhr

Hausbesitzer mit Energie-Check sanieren mehr

Osnabrück (dpa/tmn). Ein Energie-Check animiert offensichtlich zum Renovieren: Nach einer kostenlosen Überprüfung haben Hausbesitzer einer Umfrage zufolge rund 20 000 Euro in die energetische Gebäudesanierung investiert.

Jeder zweite Hausbesitzer plante sogar weitere Maßnahmen wie beispielsweise Dachdämmung oder neue Türen und Fenster. Dies ermittelte das Marktforschungsunternehmen Produkt + Markt unter 400 Hausbesitzern. Auftraggeber war die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Rahmen der Energiesparaktion «Haus sanieren – profitieren». Von den 400 befragten Eigentümern hatten 200 den kostenlosen Energie-Check in Anspruch genommen.

Hausbesitzer mit Energie-Check seien bereit, doppelt so viel Geld zu investieren wie Hausbesitzer ohne, so die Kampagnen-Organisatoren. Insgesamt gab es im vergangenem Jahr im Rahmen der Aktion 80 000 Energie-Checks. Davon hatte jeder zehnte Hausbesitzer anschließend eine kostenpflichtige Energieberatung, ein Jahr später sogar schon nahezu jeder Fünfte.

Seit Kampagnen-Start im Jahr 2007 kamen den Angaben zufolge Gebäude-Investitionen von rund 1,67 Milliarden Euro zustande. Rund 217 000 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids konnten dadurch eingespart werden.

Energiesparaktion «Haus sanieren – profitieren» im Web