Archivierter Artikel vom 11.08.2012, 16:45 Uhr
Mainz

Hausbesetzer feiern friedliches Fest in Mainz

Ein Fest von Hausbesetzern in Mainz ist am Samstagnachmittag friedlich verlaufen. Auf einem Parkplatz feierten nach Polizeiangaben etwa 25 Menschen, die Aktivisten sprachen von bis zu 40 Besuchern.

Die Stadt hatte den Besetzern den Aufenthalt und das Hoffest untersagt.
Die Stadt hatte den Besetzern den Aufenthalt und das Hoffest untersagt.
Foto: Bernd Eßling

Trotz eines Verbots blieb das Gebäude der Stadtwerke Mainz aber besetzt. «Es sind noch Leute im Haus», sagte ein Polizeisprecher. «Aber solange noch keine Strafanzeige vorliegt, bleibt das auch so.» Die Aktivisten hatten das leerstehende Gebäude vor rund einer Woche besetzt. Sie wollen damit gegen Wohnungsnot und einen Mangel an Veranstaltungsräumen protestieren. Die Stadtwerke bereiten nach eigenen Angaben einen Strafantrag vor. Die Stadt Mainz hatte den Aktivisten verboten, das Haus weiter zu besetzen.

Hausbesetzer