Archivierter Artikel vom 05.08.2010, 14:06 Uhr

Handwerk und Handel werben um Lehrlinge

Berlin (dpa). Die Zeiten des Ausbildungs-Notstandes sind in einzelnen Branchen offenbar vorbei – im Gegenteil: Allein im Handwerk sind noch 15 000 Stellen unbesetzt. Das berichtet die «Bild»-Zeitung. Nach Angaben des Deutschen Industrie und Handelskammertages gibt es auch im Handel, bei Versicherungen und Banken noch freie Angebote in fast allen Berufssparten. Ende Juli, kurz vor Start des neuen Ausbildungsjahrs, waren laut Bundesagentur für Arbeit noch mehr als 100 000 Leerstellen unbesetzt bei gut 150 000 Suchenden.