Handwerk setzt nicht auf ausländische Fachkräfte

Passau (dpa). Die Handwerksbetriebe in Deutschland setzen auf der Suche nach Fachkräften nicht auf Ausländer. Nicht einmal zwei Prozent der Betriebe seien daran interessiert, sagte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Otto Kentzler, der «Passauer Neuen Presse». Mit der Qualifizierung von Arbeitslosen könne der Fachkräftebedarf besser gedeckt werden. Es werde aber immer noch viel Geld in völlig unzureichende Kurse gesteckt. Quer durch alle Bereiche sucht das Handwerk zur Zeit händeringend Personal.