Archivierter Artikel vom 22.04.2014, 16:15 Uhr

Handgemenge

Auf einmal stürmte der unbeteiligte US-Boxer Shannon Briggs (l) die Pressekonferenz vor dem WM-Kampf in Düsseldorf. Wladimir Klitschko schaute verdutzt, sein eigentlicher Gegner Alex Leapai (r) aus Australien war erzürnt und stürmte auf Briggs los. Doch Klitschko konnte seinen Herausforderer zurückhalten. Nach zehn Minuten war der Spuk vorbei. Foto: Matthias Balk

Handgemenge

Foto: Matthias Balk – DPA

Auf einmal stürmte der unbeteiligte US-Boxer Shannon Briggs (l) die Pressekonferenz vor dem WM-Kampf in Düsseldorf. Wladimir Klitschko schaute verdutzt, sein eigentlicher Gegner Alex Leapai (r) aus Australien war erzürnt und stürmte auf Briggs los.
Doch Klitschko konnte seinen Herausforderer zurückhalten. Nach zehn Minuten war der Spuk vorbei. Foto: Matthias Balk