Handball-Nationalspieler Schröder erneut operiert

Hamburg (dpa)- Handball-Nationalspieler Stefan Schröder ist nach seiner vorzeitigen Rückkehr von der Europameisterschaft in Österreich erneut am linken Ohr operiert worden. Der 28 -Jährige hatte sich in der Auftaktpartie gegen Polen einen Riss des Trommelfells zugezogen. Unmittelbar nach der Begegnung musste er sich im Krankenhaus in Innsbruck einem Eingriff unterziehen. In Hamburg wurde der Riss bei einer weiteren Operation vollständig geschlossen, teilte der HSV mit. Schröder muss zwei bis drei Wochen pausieren.