Archivierter Artikel vom 10.08.2011, 13:48 Uhr

Hamburger Frachter versenkt philippinisches Schiff

Hamburg (dpa). Nach der Kollision mit einem Hamburger Containerschiff ist vor der philippinischen Insel Mindanao ein Frachter untergegangen. Eine entsprechende Meldung des NDR bestätigte die Reederei Hansa Shipping. Danach waren 23 Seeleute an Bord des philippinischen Schiffes. Davon wurden 16 von der Besatzung der Hamburger HS Puccini gerettet, fünf konnten zu einer nahe gelegenen Insel schwimmen und zwei wurden zunächst vermisst. Das Unglück wird von den philippinischen Behörden untersucht.