40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Hamburger Fall löst Debatte um Fußfessel aus

dpa

Der Hamburger Fall eines Sex-Täters hat eine Debatte um elektronische Fußfesseln entfacht. CSU-Innenpolitiker Hans-Peter Uhl sagte N24, bei Kinderschändern und Sexualverbrechern könnten die Fesseln keine Lösung sein. Er griff damit Pläne von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger an. Sie sehen u.a. elektronische Fußfesseln für Täter vor, die aus der Sicherungsverwahrung entlassen werden müssen. Der verurteilte Sex- Täter aus Hamburg musste nach Anwohnerprotesten zum dritten Mal innerhalb weniger Tage umziehen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!