40.000
  • Startseite
  • » Hamburg: Wildschwein in der U-Bahn erschossen
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Hamburg: Wildschwein in der U-Bahn erschossen

    Wildschwein-Alarm in Hamburg: Mindestens ein Dutzend Tiere hat am Abend die Polizei auf Trab gehalten. In einem U- Bahnhof wurde ein Wildschwein von einem Zug erfasst und musste danach erschossen werden. Sechs weitere sorgten im Bahnhof für Unruhe. Zeitweise musste der Strom auf den Gleisen abgeschaltet werden. Zuvor hatte ein Tier in der Nähe in Büroräumen gewütet. Es konnte erst durch eine Gewehrkugel gestoppt werden. Wildschwein-Alarm gab es auch auf einem See. Drei Tiere brachen durch das dünne Eis und ertranken.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    2°C - 7°C
    Montag

    6°C - 9°C
    Dienstag

    4°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!