Archivierter Artikel vom 19.05.2012, 16:15 Uhr

Hallescher FC und Dortmund II steigen in 3. Liga auf

Leipzig (dpa). Die zweite Mannschaft des deutschen Fußball-Meisters Borussia Dortmund und der Hallesche FC haben beim Regionalliga-Saisonfinale den Aufstieg in die 3. Liga perfekt gemacht.

Die Borussen verteidigten in der Staffel West dank eines 5:3 (3:1)-Auswärtssieges beim Wuppertaler SV ihren Ein-Punkte-Vorsprung vor den Sportfreunden Lotte. Dem Verfolger nutzte auch der 2:1 (0:0)-Heimsieg gegen den SC Wiedenbrück 2000 nichts mehr.

In der Nord-Staffel reichte Halle gegen RB Leipzig ein 0:0, um nach zwanzigjähriger Abstinenz wieder in den bezahlten Fußball zurückzukehren. Zudem spielte den Saalestädtern Verfolger Holstein Kiel in die Karten. Denn der einzig noch verbliebene Rivale, mit einem Punkt Rückstand auf den HFC in den entscheidenden 34. Spieltag gegangen, verlor beim VfL Wolfsburg II mit 1:4 (0:3). Damit hat Halle in den Endabrechnung zwei Punkte Vorsprung auf die Norddeutschen.

In der Süd-Staffel standen die Stuttgarter Kickers bereits vor dem letzten Spieltag (2:0 gegen Bayern München II) als Aufsteiger fest.