Halbe Leistung, halber Preis – Honda ADV 350

Der X-ADV war das bislang teuerste Roller-Modell von Honda. Jetzt gibt es eine kleineres Schwestermodell für einen deutlich kleineren Preis.

Von Mario Hommen/SP-X
Den ADV wird Honda 2022 auch in einer 350er-Version anbieten
Den ADV wird Honda 2022 auch in einer 350er-Version anbieten

SP-X/Offenbach. Seinem im November 2021 auf der Motorradmesse EICMA vorgestellten Adventure-Roller ADV 350 hat Honda nun ein Preisschild verpasst. Rund 6.500 Euro werden für das kleine Schwestermodell des X-ADV 750 aufgerufen, für den Honda im neuen Modelljahr rund 12.500 Euro verlangt. Neben einem damit annähernd halbierten Preis bietet der 350er auch nur halb so viel Leistung: Der Einzylindermotor mit 330 Kubikzentimeter Hubraum mobilisiert 22 kW/29 PS sowie 32 Newtonmeter Drehmoment. Besonderheiten des kleinen ADV sind eine erhöhte Sitzposition, längere Federwege und stollenbewährte Reifen. Außerdem bietet das Mittelklassemodell ein 48-Liter-Staufach mit Platz für zwei Helme, USB-Anschluss, Funkschlüssel, Digitaldisplay mit Konnektivitätstechnik und ein höhenverstellbares Windschild.

Mario Hommen/SP-X