Haiti: Barrikaden aus Leichen

Hamburg (dpa). Nach dem schweren Erdbeben in Haiti befürchten die Helfer wachsende Spannungen, wenn die Hilfe nicht unverzüglich die verzweifelten Überlebenden vor Ort erreicht. Die Versorgung werde sich in den nächsten Stunden verschlechtern. Wasser, Nahrungsmittel, medizinische Versorgung würden jetzt dringend gebraucht werden – das könne, wenn nichts bereitgestellt werde, sonst zu Ausschreitungen führen. Das sagte Urs Bernhard von der Hilfsorganisation World Vision im ZDF.