Archivierter Artikel vom 08.12.2010, 19:32 Uhr
Port-au-Prince

Haiti: Aufstand gegen Regierung

Die Unruhen nach den Wahlen in Haiti sind zu einem landesweiten Aufstand gegen die Regierung eskaliert. Demonstranten zündeten in Port-au-Prince und anderen Städten die Zentrale und Büros der Regierungspartei Inité an. Ein Augenzeuge in der Hauptstadt sprach von einem «totalen Aufstand». Überall wurden die Wahlplakate des Regierungskandidaten um die Präsidentschaft, Jude Celestin, niedergerissen und verbrannt. Läden wurden geplündert. Vor allem die Anhänger des populären Musikers Michel Martelly fühlen sich betrogen. Er schied in der ersten Runde am 28. November aus.