Hai-Opfer stammt aus Baden-Württemberg – Strände gesperrt

Berlin (dpa). Die Frau, die in Ägypten von einem Hai totgebissen wurde, kam aus Baden-Württemberg. Das sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Die Urlauberin sei 71 Jahre alt gewesen. Ein Hai hatte sie am Strand der Touristenhochburg Scharm al-Scheich im Roten Meer angegriffen und getötet. Nach dpa-Informationen stammt die Frau aus der Bodenseeregion. Alle Strände in der Region sollen solange gesperrt bleiben, bis alle potenziell gefährlichen Haie in Küstennähe eingefangen sind.