Archivierter Artikel vom 06.03.2011, 14:52 Uhr

Haching und Stuttgart Volleyball-Pokalsieger

Halle/Westfalen (dpa) – Die Männer von Generali Haching und Smart Allianz Stuttgart bei den Frauen sind im westfälischen Halle deutsche Volleyball-Pokalsieger geworden.

Lesezeit: 1 Minuten

Haching besiegte vor 9600 Zuschauern den VfB Friedrichshafen mit 3:2 (25:21, 25:22, 16:25, 20:25, 20:18) und gewann den Titel zum dritten Mal nacheinander. Für Stuttgart war das 3:0 (25:21, 28:26, 25:20) gegen den VfB Suhl der erste Titel der Vereinsgeschichte. Allianz ist Nachfolger des Dresdner SC.

Zwei Stunden und sechzehn Minuten lieferten sich die besten deutschen Männer-Teams einen Schlagabtausch auf höchstem Niveau. Haching sah nach den ersten beiden Durchgängen schon wie der sichere Sieger aus, dann meldete sich der deutsche Meister, der den Cup schon zehnmal an den Bodensee holte, mit dem Gewinn der Sätze drei und vier zurück. Im Tiebreak hatte der VfB zwei Matchbälle, doch ausgerechnet der frühere VfB-Spieler Robert Hupka sorgte mit einem Block gegen den Esten Oliver Venno für den erneuten Pokalsieg der Bayern.

Für Stuttgart war es nicht nur die erste Finalteilnahme, sondern nach dem Bundesliga-Aufstieg vor drei Jahren auch die Krönung der Vereinshistorie. Suhl hatte sich 2008 erstmals in die Liste der Pokalsieger eingetragen.

Stuttgarts Coach Jan Lindenmair freute sich vor allem über den Gewinn des zweites Satzes: «Der stand gewaltig auf der Kippe, und es hat uns viel Nerven und Kraft gespart, dass wir den noch gewonnen haben.» Für den 32-Jährigen ist der Gewinn des Pokals eine Bestätigung seiner Arbeit in Stuttgart: «Wir sind als junger Verein auf einem guten Weg.» Durch den Pokalsieg haben sich die Schwaben auch für den Europapokal der nächsten Saison qualifiziert.

Nach dem Frauen-Finale verlängerten die Veranstalter Deutscher Volleyball-Verband, Deutsche Volleyball-Liga und die Gerry Weber Management & Event OHG die Zusammenarbeit. Auch von 2012 bis 2014 werden die nationalen Pokal-Endspiele im Gerry-Weber-Stadion stattfinden.