Archivierter Artikel vom 08.12.2009, 19:30 Uhr
Potsdam

Gymnasiast stirbt bei Würgespiel

In Brandenburg ist ein 14-jähriger Gymnasiast bei einem sogenannten Würgespiel ums Leben gekommen. Laut der «Märkischen Allgemeinen» fand die Mutter den toten Jungen am vergangenen Freitag in seinem Zimmer. Er hatte sich offenbar hingekniet, mit einem Strick kurzzeitig stranguliert und dabei das Bewusstsein verloren. Auf dem angeschalteten Computer soll noch die Anleitung abrufbar gewesen sein. Solche Würgespiele haben sich zuletzt ausgebreitet. Jugendliche wollen sich damit in einen rauschhaften Zustand versetzen.