Berlin

Guttenberg verspricht Aufklärung der Ritual-Affäre

Nach neuen Berichten über Exzesse bei der Bundeswehr hat Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg zügige Aufklärung versprochen. Gegebenenfalls müssten Konsequenzen gezogen werden, sagte der CSU-Politiker. Guttenberg schloss auch Disziplinarverfahren nicht aus. Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Reinhold Robbe, hatte dem Verteidigungsausschuss eine Sammlung von 23 Zuschriften vorgelegt, in denen Reservisten über Exzesse bei der Bundeswehr in den letzten Jahren und Jahrzehnten berichten.