Archivierter Artikel vom 11.12.2009, 03:20 Uhr
Berlin

Guttenberg spricht von Fehleinschätzung

Der umstrittene Luftangriff von Kundus setzt Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg weiter unter Druck. Er habe zunächst eine Fehleinschätzung vorgenommen, sagte Guttenberg mit Blick auf seine Einschätzung, dass der Angriff «militärisch angemessen» gewesen sei in der ZDF-Sendung «Maybrit Illner». Ausdrücklich stellte sich der Minister erneut hinter den für den Angriff verantwortlichen Oberst Georg Klein. Dieser habe nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt.