Berlin

Guttenberg: Kein Pauschalurteil gegen Soldaten

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat in der Affäre um entwürdigende Aufnahmerituale bei der Bundeswehr zu Besonnenheit aufgerufen. «Ich verwahre mich dagegen, dass man ein Pauschalurteil über alle Soldaten der Bundeswehr spricht», sagte er am Rande einer Sitzung des Verteidigungsausschusses. Er versprach erneut, die Vorwürfe schnell aufzuklären. Zu Details der Berichte über die Exzesse in der Truppe, die der Wehrbeauftragte Reinhold Robbe bisher vorgelegt hat, äußerte sich zu Guttenberg nicht.