Berlin

Guttenberg bestätigt Informationspannen nach Luftangriff

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat bestätigt, dass unter seinem Vorgänger Franz Josef Jung wichtige Informationen zu dem von einem deutschen Oberst angeordneten Luftangriff in Afghanistan zurückgehalten wurden. Der langjährige Generalinspekteur der Bundeswehr, Wolfgang Schneiderhan, sowie Staatssekretär Peter Wichert hätten deswegen um ihr Ausscheiden gebeten. Das teilte Guttenberg im Bundestag in der Debatte über die Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan mit.