40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Gutenberg Intermedia: Mediengestaltung 2.0 lernen

dpa/tmn

Als Johannes Gutenberg im 15. Jahrhundert den Buchdruck mit beweglichen Lettern erfand, war das eine Revolution. Heute, mehr als 500 Jahre später, sind die Buchstaben im E-Book noch beweglicher geworden.

Und damit nicht genug: Onlinemedien und das Web 2.0 haben auch eine Menge Bewegung in das Leseverhalten und die Sehgewohnheiten gebracht. Was sich dadurch für die Mediengestaltung verändert hat, das lernen Studenten in dem Fach «Gutenberg Intermedia».

Dabei geht es nicht nur um das Handwerk des Designs. «Wir sehen in einem Mediengestalter mehr als einen Übersetzer, der einen vorgegebenen Text zum Beispiel übersichtlich gestaltet», erklärt Prof. Isabel Naegele von der Fachhochschule Mainz, an der das Fach ab dem Wintersemester 2010/11 angeboten wird. Stattdessen gehe es eher darum, konzeptionell zu arbeiten.

Das hänge auch damit zusammen, dass die Trennung zwischen klassischen und neuen Medien zunehmend schwieriger werde, erläutert Naegele. Dadurch muss ein Mediengestalter nicht mehr nur vorgegebene Inhalte grafisch aufbereiten. Er muss sich auch überlegen, wie sich zum Beispiel das Mitmach-Prinzip des Web 2.0 auf ansehnliche Weise einbinden lässt. Denn einen Blog kann heute zwar jeder ins Netz stellen. «Aber da kommt einem auch viel visueller Müll entgegen.»

Im Studium werden Theorien über Medien und Kommunikation behandelt. Daneben probieren Studenten Drucktechniken oder das Buchbinden praktisch aus. Und sie müssen sich mit HTML und anderen Skripten beschäftigen, mit denen Webseiten gestaltet werden.

Absolventen können später zum Beispiel in Designagenturen und in der Werbung arbeiten. Oder sie gestalten Ausstellungen. Bedarf haben auch Firmen, die Benutzeroberflächen etwa von Handys entwickeln. Studieren lässt sich das Fach in dieser Form nur in Mainz, verwandte Angebote finden sich unter dem Stichwort «Kommunikationsdesign».

Fachhochschule Mainz: dpaq.de/fhmainz

Studiengänge-Übersicht (Stichwort «Kommunikationsdesign»): www.hochschulkompass.de

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

17°C - 28°C
Donnerstag

17°C - 31°C
Freitag

14°C - 27°C
Samstag

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!