Archivierter Artikel vom 24.06.2010, 12:26 Uhr

Gute Schleifgeräte haben ihren Preis

Berlin (dpa/tmn). Gute Schleifgeräte sind nicht für wenig Geld zu haben. Wer als Heimwerker viel zu schleifen hat, sollte mehr als 35 Euro investieren, rät die Stiftung Warentest nach einem Vergleich von zehn günstigen Schwing- und Winkelschleifern.

Kein Gerät erhielt dabei die Note «gut», drei schnitten mit «mangelhaft» ab. Zwar funktionierten alle Geräte «befriedigend». Bei einigen brannten aber vergleichsweise schnell die Motoren durch, berichtet die Stiftung in ihrer Zeitschrift «test». Den Billiggeräten fehlten den Angaben zufolge auch einige Details, die das Arbeiten sicherer machen – zum Beispiel eine Staubabsaugung. Die Preise der getesteten Geräte liegen zwischen 13 und 35 Euro.