Archivierter Artikel vom 16.07.2018, 07:16 Uhr
Kiel

Grünen-Umweltminister fordern CO2-Mindestpreis

Die Umwelt- und Energieminister von neun Bundesländern fordern eine Verteuerung fossiler Energieträger zur Verminderung von Kohlendioxidemissionen. Dafür solle der Bund einen Mindestpreis für Kohlendioxid einführen, steht in einem Brief der überwiegend von den Grünen gestellten Landesressortchefs an Bundesenergieminister Peter Altmaier. Es werde ein Mechanismus gebraucht, der fossile Energieträger stärker belastet und erneuerbare entlastet. Die Zeit dränge, da Deutschland seine Klimaschutzziele bis 2020 deutlich verfehlen werde.