Archivierter Artikel vom 29.08.2011, 04:12 Uhr

Grüne warnen vor wachsender Merkel-Schwäche in Eurokrise

Berlin (dpa). Die Grünen haben vor einem schlechter werdendem Krisenmanagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Eurokrise gewarnt. Die eigenen Leute folgten der Bundeskanzlerin nicht mehr, sagte Grünen-Chef Cem Özdemir der dpa. Das schwäche das Agieren weiter. Die Finanzmärkte zeigten Merkel die kalte Schulter. Dämme für eine Euro-Stabilisierung seien nötig. Ab heute debattieren die Grünen Alternativen zum Regierungskurs bei Finanzkrise und Energiewende auf einer zweitägigen Vorstandsklausur in Schwerin.