Grüne streiten über Atomkurs – Merkel gegen Schwarz-Grün

Berlin (dpa). Wenige Tage vor dem Grünen-Parteitag bekommt die Führungsriege Druck von unten. Die Grüne Jugend wirbt bei den Delegierten dafür, dem Leitantrag am 25. Juni nicht zuzustimmen. Das Datum des Atomausstiegs liege viel zu spät, sagte die Sprecherin des Parteinachwuchses, Gesine Agena, der «taz». Die Vizechefin der Grünenfraktion Bärbel Höhn verteidigte im WDR das Ja. Die Gesetzespläne von Schwarz-Gelb hätten Vorteile gegenüber dem früheren rot-grünen Atomkonsens. Spekulationen über ein künftiges Bündnis von Schwarz-Grün erteilte Kanzlerin Angela Merkel eine Absage.