Moskau

Grubenunglück Sibirien: Mindestens elf Tote

Bei einem Grubenunglück in Westsibirien sind mindestens 11 Menschen ums Leben gekommen. 41 wurden verletzt. Das teilte das russische Zivilschutzministerium mit. In dem Bergwerk in der Region Kemerowo sind nach zwei Methangas-Explosionen wohl noch 84 Menschen eingeschlossen. Die Rettungsarbeiten wurden wegen dichten Rauchs auf unbestimmte Zeit unterbrochen. In der Region war es zuletzt 2007 zu zwei schweren Bergwerksunglücken gekommen. Dabei starben in einem Nachbarschacht von Nowokusnezk 110 Arbeiter.